Nadège Rochat

Nadège Rochat

Im Jahre 2006 gewann sie den 1. Preis beim Schweizer Musikwettbewerb für Jugendliche, den Preis der Credit Suisse sowie den Preis der Foundation SUISA für die Interpretation von Trema von Heinz Hollinger. Von 2006-2013 studierte Nadège Rochat bei Maria Kliegel an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und von 2013-2015 bei Robert Cohen an der Royal Academy in London. Sie absolvierte Meisterkurse bei Anner Bijlsma, Heinrich Schiff und anderen.

Zweimal gewann sie den nationalen Preis beim Wettbewerb Jugend musiziert in Deutschland, wie auch den klassischen Preis des Westdeutschen Rundfunks für die Interpretation der Cellosonate Nr. 3 von Beethoven. 2013 gewann sie den zweiten Preis beim Wettbewerb Ton und Erklärung des Kulturkreises der Deutschen Industrie sowie den ersten Preis der Jury und des Publikums am Wettbewerb La Cellissima. Seit ihrem Debüt im Konzerthaus Berlin 2010 tritt Nadège Rochat regelmässig in den wichtigsten Konzertsälen Deutschlands auf. Sie spielt als Solistin mit zahlreichen Orchestern, darunter mit der Weimarer Staatskapelle, den Dortmunder Philharmonikern, dem Amadeus Chamber Orchestra und dem Nationalen Symphonieorchester des Polnischen Rundfunks.
2012 gab Nadège Rochat ihr Debüt in der Carnegie Hall in New York mit ihrem Gitarrenduo-Projekt La vida breve mit Rafael Aguirre. Ihre erste CD (die ersten Konzerte von Lalo und Milhaud mit der Württembergischen Philharmonie) kam 2012 bei ARS heraus und erzielte einen beachtlichen Erfolg.

..
..
 
Zurück

Torna su

Folgen Sie uns auf Follow us on FacebookFollow us on Twitter

Abonniere den Newsletter!

Select language

Italiano

Deutsch

Français

English

Settimane Musicali di Ascona

c/o Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli

Casella postale / P.O. Box
CH 6600 Locarno – Switzerland

 

Tel:
dalla Svizzera 0848 091 091
dall’estero +41 848 091 091

 

Scrivici

© Fondazione Settimane Musicali Ascona - Credits