Lahav Shani

Lahav Shani trat im September 2018 die Nachfolge von Yannick Nézet-Séguin als Chefdirigent des Rotterdam Philharmonic Orchestra an. Ab der Spielsaison 2020/21 wird er als designierter Nachfolger von Zubin Metha die Leitung des Israel Philharmonic Orchestra übernehmen.

 

In der Spielsaison 2017/18 war Shani Gastdirigent der Wiener Symphoniker. Er arbeitet regelmässig mit der Berliner Staatskapelle bei Sinfoniekonzerten und Opernproduktionen. Im Februar 2019 dirigierte er an der Staatsoper Berlin den Don Giovanni. Er leitete auch die Wiener Philharmoniker, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das London Symphony Orchestra, das Royal Concertgebouw Orchestra, die Dresdner Staatskapelle, das Tonhalle-Orchester, das Budapest Festival Orchestra, das Boston Symphony Orchestra, das Philharmonia Orchestra, das Orchestre de Paris, das Philadelphia Orchestra, die Bamberger Symphoniker und andere. 2013 gewann er beim Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb in Bamberg den ersten Preis.

 

Als Pianist debütierte er im Juli 2018 in einem Klavierrezital im Berliner Pierre Boulez Saal. Vor kurzem trat er mit dem Royal Concertgebouw Orchestra und im Dreifachkonzert von Beethoven mit Renaud und Gautier Capuçon begleitet vom Israelischen Philharmonischen Orchester auf. Shani widmet sich auch der Kammermusik und gastierte kürzlich am Festival d’Aix-en-Provence, in der Kölner Philharmonie und am Festival von Verbier.

 

wikipedia.org/wiki/Lahav_Shani

..
..
 
Zurück

Torna su

Folgen Sie uns auf Follow us on FacebookFollow us on Twitter

Abonniere den Newsletter!

Select language

Italiano

Deutsch

Français

English

Settimane Musicali di Ascona

c/o Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli

Casella postale / P.O. Box
CH 6600 Locarno – Switzerland

 

Tel:
dalla Svizzera 0848 091 091
dall’estero +41 848 091 091

 

Scrivici

© Fondazione Settimane Musicali Ascona - Credits