Jean-Philippe Collard

Die Musikfee strich bereits um Jean-Philippe Collards Wiege in der Champagne. Er wuchs in einem kinderreichen und musikliebenden Haushalt auf und verfiel schon früh dem Charme der Kammermusik. Bereits im zarten Alter von 10 Jahren verliess er seine Heimat, um sich in die Hauptstadt zu begeben. Dort erwarteten ihn das Pariser Konservatorium mit zahlreichen Teilnahmen an internationalen Wettbewerben, 8 Jahre Studium unter der aufgeschlossenen wie auch anspruchsvollen Führung von Pierre Sancan und dann die grossen internationalen Bühnen.

 

Der französische Pianist gehört jedoch nicht zu denen, die ihre Titel und die Meister, die sie unter ihre Fittiche nahmen, als Beweis für ihr Talent zur Schau stellen. Sehr selten nur erwähnt Collard seine Freundschaft mit Horowitz in den wegweisenden Jahren, in denen sich seine künstlerische Reife herauskristallisierte. Vom Meister stammt das Geheimnis des tiefgründigen und kräftigen Klangs, der ihn zum Virtuosen des Lyrischen in gedeckten Tönen werden liess, zum Virtuosen des Vertraulichen, von dessen warmherzigem Schwingen man getragen wird.

 

Collards Diskografie umfasst mehr als 50 Platten. Er konzertiert auf den grossen Bühnen des alten Kontinents wie auch Amerikas – von der Carnegie Hall übers Théâtre des Champs-Elysées und die Royal Albert Hall bis zum Teatro Colón. Das französische Publikum zollt ihm höchste Wertschätzung, in den USA wird er gefeiert, und er kann sich rühmen, mit den wichtigsten Dirigenten und Orchestern weltweit gespielt zu haben.

 

Offizielle Website

..
..
 
Zurück

Torna su

Folgen Sie uns auf Follow us on FacebookFollow us on Twitter

Abonniere den Newsletter!

Select language

Italiano

Deutsch

Français

English

Settimane Musicali di Ascona

c/o Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli

Casella postale / P.O. Box
CH 6600 Locarno – Switzerland

 

Tel:
dalla Svizzera 0848 091 091
dall’estero +41 848 091 091

 

Scrivici

© Fondazione Settimane Musicali Ascona - Credits